Niemandsgarten

Niemandsgarten. Es ist nicht einfach, einen Namen für eine Seite zu finden, die auch ein wenig etwas über den Menschen aussagt.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass wir quasi nur Mieter oder Wanderer auf unserer Reise hier auf der Erde sind; „gehören“?  Wir haben auch ein schönes Haus mit einem großen Garten zum Wohlfühlen. Aber gehört es uns wirklich? Vor den großen Weltkriegen zum Beispiel haben so viele Menschen ihr vermeintliches Eigentum verloren und es gehörte ihnen dann nicht mehr. Naja, das gehört nun nicht hierher.

 

Kommt her und schaut in den Garten, dem Niemand gehört. Kommt her und lest…

Niemandsgarten; schon als ich vor vielen Jahren den Buchtitel „Der Niemandsgarten“ von Michael Ende las, war da gleich eine Verbindung. Das Buch wurde natürlich sofort gekauft und drinnen ist unter anderem die nicht vollendete Geschichte vom Niemandsgarten. Beim Lesen war ich in der Geschichte regelrecht gefangen und dann tief enttäuscht, als die Handlung abrupt abbrach. Dennoch versöhnte ich mich schnell mit dem offenen, weil unvollendeten Ausgang, weil meine Gedanken immer wieder zurückkehrten um zu überlegen, wie die Geschichte wohl zu Ende gegangen wäre… .

Kommt und schaut, vielleicht erhascht ihr ja einmal einen Blick in meinen Niemandsgarten.