Achtsam mit sich selbst

Es gibt Zeiten, da kommt es hammerhart und am liebsten möchte man ebenso die Fähigkeit besitzen, wie der Vogel Strauß: einfach den Kopf in den Sand, bis alles vorbei ist. Wir sind nicht mehr in unserer Mitte. Wir drohen in alte Muster zurückzufallen, stehen dicht am Rand einer Kiesgrube…

Um uns wieder zu erden, um wieder in unsere Mitte zurückzufinden, hilft am besten die Stille – ohne Handy, ohne TV und Internet. Ohne Lärm und ohne Zank und Streit. Es gibt so viele wundervolle Orte, die einladen, uns einfach gleiten zu lassen, loszulassen, leicht zu werden. Einfach raus in die Natur, in den Wald, an irgendwelche Gewässer, egal wohin, Hauptsache, möglichst alleine sein. Allein mit sich selbst, um wieder den eigenen Körper zu spüren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

*