bewusst-sein

Halt – Stopp! Nur eine Frage: nimmst Du eigentlich Dein soziales Umfeld, Partner, Familie noch bewusst wahr? Weißt Du von deren Empfindungen, Wünschen und weißt du, wie es ihnen wirklich ergeht? Ich meine hier nichts Materielles, sondern, wie empfinden die Anderen den Umgang mit Dir?

Ich frage, weil ich über ein Ereignis ins Grübeln kam und bemerkte, einfach nicht richtig zugehört zu haben und etwas völlig falsch deutete.

Wieso, wie konnte das geschehen? Ist es vielleicht ein Wegdriften des eigenen äußeren ICHs durch die einprasselnden Nachrichten und der Stimmungsmache der Medien, diese Schnelllebigkeit und der daraus resultierenden Vergänglichkeit? Oder aber bist du zuviel mit dir selbst beschäftigt mit Job, Hobby und deinen persönlichen Zielen, denn die ständigen Hinweise von Außen auf die Notwenifigkeit der Eigenliebe darf schließlich nicht ungehört bleiben!?!

Überzogene Eigenliebe und der vermeintliche Druck der „Welt“ mit all ihren Knallfarben – das hat den Verlust von bewusstem Empfinden und Wahrnehmen zur Folge, ähnlich wie ein Kamerazoom. Die Innenwelt vom ICH wird immer größer, während das ANDERE, das Außen wie Partner, Familie, das soziale Umfeld und unsere (ganzheitliche) Gesundheit in den Hintergrund tritt und schließlich teilweise oder ganz verschwindet; der klare Verstand mit der empathisch-sozialen Intelligenz verabschieden sich zunehmend.

Das Erschreckende ist aber der Teil dazwischen, wenn man noch mit einem Bein in der bewussten Realität steht und mit dem anderen Bein bereits in seiner persönlichen Hölle… man spürt, man ahnt, wie die Welt einem entgleitet. Folge: zunehmende Oberflächlichkeit und Eigensinn und ggf. Agressivität wegen einem schlechten Gewissen… denn schließlich dreht man sich die eigene Welt so, wie sie einem gerade so passt. Nein, man fühlt sich nun nicht wirklich wohl, denn inwendig wissen wir genau, dass dieser Weg nicht der richtige ist; Geist und Seele verfolgen einen anderen.

Darum tue Dir selbst den Gefallen und nimm Deine reale Umwelt jeden Tag bewusst wahr, hinterfrage und ggf. korrigiere Dich abends vorm Schlafengehen. Öffne Dich wieder aufmerksam deinem Nächsten. Finde so den Weg wieder zurück in deine Mitte, ins Hier und Jetzt.

Lass es dir gut ergehen!

 

#aufmerksam #wahrnehmung #zuhören #achtsam #achtsamleben #bewusstsein #eigenliebe #seinemittefinden